<Enthält Werbung>

Bula und ein frohes neues Jahr 2019 🙂

Zu allererst möchten wir Euch allen von Herzen ein tolles und gesundes neues Jahr wünschen. Wir hoffen, dass ihr gebührend das neue Jahr begrüßt habt und gut in 2019 reingerutscht seid.

Den Jahreswechsel haben wir, wie ihr im letzten Blogbeitrag lesen konntet, in der Südsee verbracht und hatten einen wirklich unbeschreiblich schönen Silvestertag- und abend, bei dem wir auch die eine oder andere fijianische Tradition kennenlernen durften.

Sonnenuntergang im Barefoot Manta Resort

Nachdem wir das etwas nördlichere gelegene Nanuya Island Resort hinter uns gelassen haben, setzten wir unser Insel-Hopping mit dem Yasawa Flyer fort. Den letzten Tag von 2018 verbrachten wir im Barefoot Manta Resort. Das naturverbundene Resort liegt auf Drawaqa Island und ist umringt von drei Stränden, dem Sunrise, dem Manta Ray und dem Sunset Beach. Bei letzterem durften wir am Abend unserer Ankunft auch den für uns bislang schönsten Sonnenuntergang unserer Reise genießen. Ein Farbenspiel aus gelb, rot und orange Tönen, wie es nicht hätte schöner im Bilderbuch stehen können.

Der letzte Tag in 2018

Den Silvestermorgen starteten wir am nächsten Tag dann recht früh und recht dunkel (bereits um 05:30 Uhr) mit einer Sonnenaufgangswanderung zum höchsten Berg der Insel. Verheißungsvoll hieß es, dass bei dem vorangegangenen Sonnenuntergang, der nächste Sonnenaufgang mindestens genauso schön werden sollte. Leider schaffte es die Sonne jedoch nicht, die über Nacht aufgezogenen Wolken bei Seite zu drücken. So blieb leider der Bilderbuch-Sonnenaufgang an diesem Morgen aus. Dennoch hat sich die Wanderung mehr als gelohnt, da man so auch noch bisschen was von Drawaqa Island und den umliegenden Yasawa Inseln sehen konnte. Zurück am Resort stärkten wir uns dann erst mal mit einem leckeren Frühstück mit Meerblick, bevor wir es uns am Strand gemütlich machten. Mittlerweile hatte sich die Sonne dann auch durchgesetzt und es versprach ein schöner, sonniger 31. Dezember zu werden.

Sonnenaufgang ohne Sonne, dafür aber mit tollem Ausblick 😉

Bevor wir uns weiter auf den Weg zum Octopus Resort und somit zu unserer Location für den Silvester-Abend machten, nutzten wir noch die Zeit und statteten dem vorgelagerten Riff von Barefoot Manta einen kleinen Schnorchel-Besuch ab. Wären wir zwischen Mai und Oktober hier gewesen, hätten wir das sogar noch zu einem Schnorchelausflug zusammen mit Manta Rochen ausdehnen können. Diese tummeln sich zu der Jahreszeit dort, was dem Resort auch seinen Namen verleiht. Aber auch über die Rochen hinaus gibt es in dem Resort einiges über Korallen, Haie und sonstige Meeresbewohner zu lernen. Dafür steht eine kleine Forschungsstation zur Verfügung, die auch von Meeresbiologen betreut wird. Gelernt haben wir zudem auch den fijianischen Silvesterbrauch. Bei dem ist es üblich, sich gegenseitig in voller Montur wahlweise ins Meer oder den Pool zu werfen. Hinterhältige Attacken wenden sich aber schnell in schallendes Gelächter, das Personal hatte sichtlich Spaß sich gegenseitig nass zu machen und verbreitete dabei gute Laune 😉

Ein toller Start ins neue Jahr im Octopus Resort

Gegen Nachmittag hüpften wir dann wieder auf den Yasawa Flyer, der uns in weniger als einer halben Stunde zum Octopus Resort brachte. Dort wurden wir ganz herzlich und mit sehr leckeren Willkommens-Cocktails empfangen. Anschließend bezogen wir unsere sehr schön gelegene Garden Bure (inklusive Regenwalddusche im Freien – ein wahrhaft neues Duscherlebnis 😉 ) und verbrachten den Nachmittag noch am Strand, bevor wir uns dann für den Silvesterabend in Schale schmissen.

Unsere hübsche Garden Bure im Octopus Resort

Eingeleitet wurde der Abend mit einem sehr reichhaltigen BBQ Buffett, bei dem wirklich für jeden Geschmack was geboten wurde. Vom Salatbuffet über gegrillte Spezialitäten bis hin zum Nachtisch war alles wirklich super gut! Das Essen ließen wir uns mit samt Meerblick und guten Getränken schmecken und genossen dabei den letzten Sonnenuntergang des Jahres 2018. Währenddessen lauschten wir der Live-Band, die den ganzen Abend über für musikalische Unterhaltung sorgte.

In Pole Position ins neue Jahr 😉

Bei Cocktails und guter Musik ging die Zeit bis Mitternacht dann auch super schnell um. Kurz vor Mitternacht versammelten wir uns alle am Strand, um dort bei tollem Feuerwerk dann als eine der ersten weltweit aufs neue Jahr anzustoßen. Gebannt von dem tollen Abend, der guten Musik und dem wunderschönen Sternenhimmel über uns, verharrten wir einfach einige Minuten dort am Strand und genossen den Augenblick. Ein wahrer Südseetraum!

HAPPY NEW YEAR 2019!

Wie ihr seht, hatten wir wirklich einen wunderschönen Jahreswechsel. Wir hoffen, ihr seid ebenso toll ins neue Jahr gestartet. Zum Glück heißt es für uns jetzt aber noch nicht Abschied nehmen. Ein paar Tage haben wir noch in der Südsee, bevor es am 5. Januar dann weiter nach Neuseeland geht. Wir werden euch also noch mit ein paar Südseeträumen versorgen 😊.

Sonnige Grüße

Anna und Marvin


Allgemein, Anna und Marvin unterwegs, Südsee , , , , , , , , , , ,