<Enthält Werbung>

Hi ihr alle,

die Befürchtungen des letzten Blogbeitrags haben sich bewahrheitet. Es hat sich ein Zyklon über der schönen Südsee zusammengebraut. Dieses Mal war es nicht ‚Owen‘, sondern ‚Mona‘. Sie hat uns einen kleinen Strich durch die Rechnung gemacht.

Eigentlich wollten wir unseren letzten Tag auf den Fijis im Treasure Island Resort verbringen und dort unsere Bäuche noch ein letztes Mal gen fijianische Sonne strecken. Das Resort liegt auf den Mamanuca Inseln. Diese befinden sich etwas südlicher von den Yasawas und somit näher an der Hauptinsel Viti Levu. Leider hat es jedoch nur für eine kurze Nacht gereicht. Aufgrund des Sturms mussten wir bereits am frühen Morgen die Fähre zurück nach Port Denarau und somit zur Hauptinsel nehmen.

Zwischen Viti Levu und den vorgelagerten Inselgruppen verkehren täglich grundsätzlich nur zwei Fähren – einmal vormittags und einmal am späten Nachmittag. Zwar gibt es auch noch einige Tages- und Halbtagestouren, diese waren allerdings schon alle aufgrund von ‚Mona‘ für den Tag gestrichen. Die von uns gebuchte Nachmittags-Fähre sollte zwar ganz normal fahren, durch die Unberechenbarkeit von Zyklonen und der Tatsache, dass jeder Wetterbericht etwas anderes vorhersagte, entschieden wir uns aber lieber für die sichere Variante am Vormittag. Schließlich hatten wir noch einen Flug nach Neuseeland zu erwischen 😉.

Schlussendlich konnten wir froh sein, dass wir den Weg überhaupt noch zurück nach Viti Levu gefunden haben. Bei unserer Ankunft im Treasure Island Resort hieß es noch, dass es gar nicht sicher sei, ob die Fähren am Tag drauf überhaupt noch fahren. Wir hatten wohl auch die letzte Möglichkeit erwischt, von den Yasawas runter zu kommen. Nach uns wurde jeglicher Schiffsverkehr dorthin für mindestens drei Tage eingestellt. Das hätte eine sichere Umbuchung unseres Fluges nach Neuseeland bedeutet. Gebangt verfolgten wir also die Wettervorhersagen der fijianischen Regierung sowie die Meldungen von South Sea Cruises. Beide haben einen wirklich sehr gut mit neuen Informationen versorgt.

Auf den Mamanucas erreichten uns aber letztendlich wohl nur die Ausläufer von Mona, die eher in den nördlicheren Regionen, eingeschlossen der Yasawas, ihr Unwesen trieb. So konnten wir, zwar etwas holpriger, aber auf jeden Fall sicher mit South Sea Cruises zurück nach Port Denarau fahren. Trotzdem haben wir es uns nicht nehmen lassen vorab noch ein Video für euch zu drehen. So bekommt ihr ein Gefühl dafür, was Zyklon-„Ausläufer“ bedeuten. Da war nicht mehr viel mit ruhiger und türkisblauer Südsee. Aber schaut selbst:

Die Ausläufer von Zyklon Mona

Trotz der kleinen Planänderung verbrachten wir dann aber noch einen entspannten Nachmittag am Port Denarau sowie in unserem letzten Fiji Hotel, dem Smugglers Cove. Das Backpacker Hotel befindet sich direkt in Flughafennähe und ist daher ideal gelegen, wenn man wie wir einen frühen Flug am nächsten Tag erwischen muss. Im Barbereich des Smugglers Cove nutzten wir die freie Zeit, um unsere Neuseeland Rundreise detaillierter zu planen. Nach den ruhigen Strandtagen unter Palmen auf den Fijis, die von Rosie Holidays vorab perfekt für uns geplant und gebucht waren, heißt es ab jetzt wieder ein bisschen mehr selbst schauen, tüfteln, die Tipps aus unserem Boomerang Reisen Tourenmanual durchstöbern, Campingplätze buchen etc. Außerdem schreiben sich diese Zeilen hier für euch ja auch nicht von selbst. Dafür war die Zeit auch ideal 😉.

Das Smugglers Cove Hotel auf Viti Levu

Auch wenn das Ende etwas stürmisch war, haben wir die Zeit auf den Fijis auf jeden Fall sehr genossen. Mit 11 Sonnentagen von unserer 12-tägigen Reise haben wir auch eine ganz gute Sonnenquote während der Regenzeit erwischt 😉. Dieser kleine Urlaub vom Urlaub war nach den sehr ereignis- und ausflugsreichen Tagen in Australien wirklich ideal.  So viel Entspannung am Strand macht uns jetzt aber auch wieder Lust auf ein wenig Aktivurlaub im Land der Kiwis.

Wir melden uns aus Neuseeland (aus Tralien funktioniert jetzt leider nicht mehr 😉).

Vinaka vaka levu, Fiji!

Anna und Marvin

P.s. Hier noch eine kleine Auswahl unserer schönsten Südsee Fotos – So kommt im letzten Beitrag von den Fijis auch noch bisschen die Sonne zum Vorschein 😉


Allgemein, Anna und Marvin unterwegs, Südsee , , , , , , , , , , , , ,