Kia Orana – ein weiterer schöner und entspannter Tag auf der „anderen“ Seite der Welt erwartet uns. Nach einem schönen Abend und einer ruhigen Nacht sind wir heute wieder mit der Sonne in den Tag gestartet. Auf dem Programm für heute steht die ganztägige Erkundung von Atiu.

Vogelbeobachtung auf der Eco Bird Tour

Nach dem Frühstück sind wir direkt zu einer Vogelbeobachtungstour mit unserem lokalen Guide George aufgebrochen, der Eco Bird Tour.

Auf der Ladefläche seines Pick Up Trucks ging es auf die Inselrunde. George ist ein wirklich guter Guide und belieferte uns mit allen möglichen interessanten Informationen über die Tier- und Pflanzenwelt von Atiu. Während der ganzen Zeit würden wir mit tollen, informativen Ausführungen in Kombination mit einem Schwank aus seinem Leben unterhalten. George ist viel in Polynesien und Ozeanien herum gekommen und hat einfach fantastische Geschichten zu erzählen. Dieses halbtägige Erlebnis mit persönlicher Note kann man einfach nur jedem, der ein paar Tage auf Atiu bleibt, weiterempfehlen. Man lernt einfach, die Insulaner zu verstehen!

Unterwegs ist sogar ein kurzer Stopp möglich, um den Original Atiu Island Kaffee zu kaufen. Ein bisschen „Atiu-Geschmack“ für Zuhause muss einfach sein 😉.

Nach einem leichten und sehr leckeren Mittagessen am Taungaroro Beach endet diese tolle Tour schon wieder.

Höhlentour zu der Anatakitaki Cave

Eine kurze Verschnaufpause bleibt uns noch in unserer Unterkunft, den Atiu Villas, bevor das Nachmittagsprogramm startet. Weiter geht es mit unserem neuem lokalen Guide Henry zur Anatakitaki Cave Tour. Die typische Art für Transfers hier auf Atiu ist, wie schon mal erwähnt, die Ladefläche eines Pick Up Trucks, also alle rauf auf’s Deck.

Die Ladefläche als Transportmittel

Die Höhle wurde uns als „A must to see!“ und als „An unforgettable experience!“ angekündigt und man kann und darf es nicht anders sagen – die Leute hatten alle Recht. Hierzu muss man aber auch wissen, dass die Tour schon eine gewisse Fitness und festes Schuhwerk erfordert. Ein etwa 30-minütiger Spaziergang führt ab dem Parkplatz zur Höhle. In der Höhle selbst wurde der Weg etwas anstrengender, da es dort teilweise sehr glatt war. Es gibt keinen festen, gesicherten Pfad, so dass man sich durchaus konzentrieren muss, nicht die Bodenhaftung zu verlieren! Die Höhle selbst verdient aber das Prädikat „absolut sehenswert“!

Zum Abschluss eines tollen Tags waren wir noch bei einem Island Dinner mit Show. Wir hatten ein wirklich sehr leckeres Buffet mit traditioneller, live gespielter Musikbegleitung und einer anschließenden Tanzvorstellung.

Ein wirklich gelungener Tag auf Atiu.

Atiu

Einen großen Dank auch schon einmal an dieser Stelle an Lars Schubert von Cook Islands Tourism, der uns auf unserer Tour begleitet und vieles möglich gemacht hat. Daumen hoch, ein super Job.


Allgemein, Südsee , , , , , , , , , , ,